Suche
  • Ulla Buschta

Gedanken vom Alten zum Neuen Jahr

Was macht man so, wenn man mal die Zeit und Muße hat sich Gedanken zu machen. Das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und über das Neue zu sinnieren.

Unser Entschluss das Neue Jahr auf einem Boot vor der Kulisse Funchals ausklingen zu lassen, hat in mir einen Stimmung erzeugt die ich Euch hier kurz erzählen will.

Du steht am Hafen in Funchal und wartest darauf langsam an Bord gehen zu dürfen. Ein kribbeln im Bauch macht sich spürbar, was wird auf uns zukommen. Du hast noch festen Boden unter den Füßen, aber sobald du das Schiff betreten hast, merkst du bereits die leichten Schwankungen, die die Wellen verursachen. NOCH ist alles ruhig. Die Motoren werden angelassen und das Schiff beginnt seine Fahrt aus dem Hafen, die Wellen des Meeres sind noch verhalten, aber man kann sie schon spüren. Kaum hast du den Hafen verlassen, treffen die Wogen das Schiff mit seiner vollen Kraft, wobei es noch nicht mal richtiger Seegang ist, sondern nur die vor Land übliche Dünung. Ein Auf und Ab wie auf der Achterbahn, nur mit manchmal ordentlicher Schräglage. Kurz vor Mitternacht ist dann der passende Liegeplatz im Schatten eines großen Kreuzfahrtschiffes gefunden, die Achterbahnfahrt geht natürlich weiter. Und dann der entscheidende Moment, die Spannung steigt, die letzten Sekunden des alten Jahres werden heruntergezählt und es beginnt ein Spektakel, das seines gleichen nicht so schnell finden wird. Alle Schiffe im Hafen lassen ihre Sirenen erklingen, das alte Jahr ist Geschichte, das Neue hat begonnen. Langsam dreht unser Motorsegler wieder Richtung Hafen ab und der Ritt auf den Wellen beginnt von neuem. Erst hinter der Kaimauer wird es wieder ruhig. Du verlässt das Schiff und am Kai hast du wieder festen Boden unter den Füßen. Die ersten Schritte sind schwanken, noch nicht ganz sicher ob du wirklich fest stehst, aber Du bist wieder mit beiden Beinen fest am Boden.

Und die Moral von der Geschicht! Das Leben ist wie eine Seefahrt ein ständiges AUF und AB. Mit fulminanten Erlebnissen aber auch mit der Ungewissheit was kommen wird, aber am Ende immer mit den Boden fest verankert.

In diesem Sinne wünsche ich ein gesundes und erfolgreiches Jahr, mit vielen Auf’s und wenig Ab’s. Mit tollen Erlebnissen aber immer fest in sich selbst verwurzelt.


1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen